Suppen Vegetarisch Fisch Fleisch Salate & Beilagen
Brot & Gebäck Süßspeisen Torten & Kuchen Getränke Rezepte des Monats
Fleisch
Buchweizen-Gröstl mit Rosmarin-Kapern-Kernölsoße
Hauptspeise
Rezeptart
20 Minuten
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
60 Minuten Koch- und Abkühlzeit
Zutaten für 1 Portionen
Gröstl:
4 gehäufte EL Buchweizen in Gemüsebrühe gekocht und abgekühlt
1 EL gehackter roter Zwiebel
3 EL klein geschnittenes gekochtes Selchfleisch (Reste vom Osterfleisch)
1 EL Sesam
½ TL Majoran getrocknet
½ TL Ingwerpulver
2 Msp. Koriander gemahlen
½ TL Salz
2 Eier
Sonnenblumenöl
Pfeffer nach Belieben

Soße:
2 EL (Soja-)Naturjogurt
1 EL Majonäse (50% Fett)
½ TL frischer Rosmarin gehackt
8 Kapern
2 Msp. Knoblauchgranulat (oder eine kleine Zehe fein gehackt)
1 EL Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
Salz nach Belieben

Beilage:
2 handvoll Vogerlsalat
Apfelessig
Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
Salz
Zubereitung
Buchweizen in gesalzener Gemüsebrühe ca. 15 Minuten bei geringer Hitze kochen. Überschüssiges Wasser abgießen und Buchweizen kurz nachdämpfen und abkühlen lassen.

Inzwischen Zutaten für die Soße gut vermengen und bis zum Servieren ziehen lassen. Vogerlsalat putzen und waschen, gut abtropfen lassen. Erst kurz vor dem Anrichten mit Salz, Essig und Kürbiskernöl marinieren.

Für das Gröstl die Hälfte der Eier versprudeln und mit den restlichen Zutaten gut vermischen. Etwas Sonnenblumenöl in einer Bratpfanne erhitzen und die Mischung bei mittlerer Hitze braten. Gegen Ende die zweite Hälfte der Eier über das Gröstl schlagen und noch kurz mitbraten bis das Eiweiß gestockt ist.

Gröstl mit Soße und Vogerlsalat sofort servieren.
Rezept von Theresia Fastian (www.fastian.at) / Foto: Stefan Kristoferitsch