Suppen Vegetarisch Fisch Fleisch Salate & Beilagen
Brot & Gebäck Süßspeisen Torten & Kuchen Getränke Rezepte des Monats
Süßspeisen
Vanille-Kernölparfait mit karamellisiertem Kürbis
Nachspeise
Rezeptart
30 Minuten
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
4 Stunden Wartezeit
Zutaten für 4 Portionen
Parfait
4 Eier
100 g Kristallzucker
2 Vanilleschoten
½ l Obers
20 ml Amaretto
40 ml Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
100 g Steirische Kürbiskerne, fein gemahlene

Karamellisierter Kürbis
250 g Muskatkürbis
4 EL Kristallzucker
40 ml Weißwein
1 Zimtstange
2 Gewürznelken
1 Vanilleschote (ausgekratzte Schote von Parfait-Zubereitung)
1 Sternanis
Zubereitung
Für das Parfait die Eier mit dem Zucker und dem Vanillemark über Wasserdampf warm aufschlagen. Anschließend mit Hilfe eines Handmixers wieder kalt schlagen und Amaretto unterrühren. Obers steif schlagen und vorsichtig unter die Masse ziehen. Die Hälfte dieser Masse nun mit Kürbiskernöl und gemahlenen Kürbiskernen „einfärben“. Beide Massen schichtweise in eine mit Klarsichtfolie ausgelegt Kastenform füllen und für mindestens 4 Stunden ins Gefrierfach geben.

Muskatkürbis schälen und in 1 cm dicke Würfel schneiden. Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, mit Weißwein ablöschen, Gewürze beigeben und Flüssigkeit leicht einkochen. Anschließend das Kürbisfleisch beigeben und bei geringer Hitze weich dämpfen. Bis zum Anrichten etwas abkühlen lassen.

Gefrorenes Parfait aus der Form stürzen, portionieren und auf karamellisierten Kürbisfleisch ansprechend anrichten.

Tipp: Das Parfait kann auch in kleine Förmchen, portionsweise vorbereitet werden, dann verkürzt sich die Gefrierzeit. Ansonsten das Parfait am besten am Vortag zubereiten.
Rezept von Rene Leitgeb (Steirischer Spitzenkoch) / Foto: Stefan Kristoferitsch